Montag, 20. September 2010

= Epische Schlachten

Von heute an trägt mein Blog den Untertitel "Die unspektakulären Ereignisse rund um einen erfolglosen Kapselpiloten". Wie immer hält mich Arbeit und Privatleben vom EVE zocken ab. So auch am Samstag...

Da es schon wundervolle Battlereports gibt und ich eh nicht alles mitbekommen habe, will ich den Samstag aus meiner Sicht beschreiben. Trotzdem ein paar Links:

Als ich zu später Stunde online gekommen bin, war die Schlacht schon in vollem Gange. Mal wieder war Ev0ke mit der berüchtigten Drake Army unterwegs. Natürlich war zu dieser späten Stunde keine Drake mehr im Hautquartier-Hangar. Um also überhaupt noch irgendwie einzugreifen blieb mir nur meine liebevoll gefittete Malediction...

Ohne zu zögern habe ich mich also nach E9KD-N in Fade aufgemacht. Dort angekommen musst ich mich erst durch unzählige Wracks, herrenlose Drohnen und herumschwirrende Trümmer zum Ort des Geschehens durchschlagen.




Mehrfach habe ich dort versucht in das Geschehen einzugreifen. Doch wurde ich immer sofort aufgeschaltet und angeschossen. Das ganze habe ich drei mal geschafft und dann entschieden, mich um eine feindliche Covert Ops zu kümmern, die ungetarnt aus der Entfernung koordinierte oder nach Einwarppunkten suchte...

Kurz darauf hatte ich beschlossen nochmals in Schlachtfeld zu warpen, um die gecallten Ziele zu tackeln. Doch das war somit mein vierter und letzer Versuch mit der Malediction etwas anzugehen... wieder wurde ich von 45 Gegner aufgeschaltet. Das muss wohl an meinem Namen liegen... der steht einfach zu weit oben im Alphabet.

Schwer angeschlagen konnte ich mich noch zu einem Planten retten, wo sich dann mein Schiff sehr seltsam rauchend darstellte und die Fenstermeldung "Schiff ist außer Kontrolle" anblinkte... mit ungefähr 1/4 Struktur war ich unterwegs... ein Modul nach dem anderen ging offline und letztendlich platzte mein liebevoll gefittetes Schiff dann doch noch. So was hatte ich bisher noch nicht erlebt.

Jedenfall hat mir die Verlustmeldung verraten, wer mich gekillt hat. Ganz liebe Grüße an meinen kleinen und gemeinen Bloggerkollegen Kruxas. o7

Daher bin ich mit meinem Pod einfach zurück zum Hauptquartier um mich in meine Tackle-Manticore zu setzen. Die NC hatte ebenfalls ein "gut eingespieltes" Bombersquad aufgestellt, welches sich ständig selbst enttarnte und Bomben in alle möglichen Richtungen verstreute. Vermutlich wollten diese die Ev0ke Logistik stören...




Also wollte ich das NC-Bombersquad stören *grins*
Einen habe ich sogar solo erwischt... der hatte offensichtlich auch nicht geblickt, dass er bereits von einem seiner Kollegen enttarnt worden war.

Die Manticore hat mir kurz vor Ende noch einen guten Dienst erwiesen. Am Gate könnte ich noch eine Ratting-Raven grillen und eine T1 Drake festhalten.

Gelernt habe ich an diesem Abend unglaublich viel. Spaß hatte ich ebenso... was will man mehr?

Interstellare Grüße,
Barkkor

Kommentare:

  1. o/
    Schön das ganze auch mal aus der Sicht der Gegenseite zu sehen :)

    Greez
    Krux

    AntwortenLöschen
  2. Mh.. du fängst mit B an..mein Char mit A... wenn die gegnerischen FCs wirklich nach Alphabet sortieren muss ich mich umbennen lassen xD

    AntwortenLöschen
  3. Mhh, also ich hab mittlerweile gemerkt das die meisten FC´s eher nach Entfernung bzw Optimal Range und nicht nach Alphabet callen. Bei dir Barkkor lag es wohl daran das alle Angst hatten getackelt oder gewebbt zu werden. Unsere Gegner bringen in letzter Zeit auch enige Frigs aufs Feld, einfach nur zum webben. Die machen wir dann auch schnellstmöglich fertig, damit nicht einzele Leute zurück bleiben. Krankes Tier von der Herde trennen und so ;)

    AntwortenLöschen

"Was immer du schreibst...
schreibe kurz, und sie werden es lesen,
schreibe klar, und sie werden es verstehen,
schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten..."

Joseph Pulitzer (1847-1911), Journalist und Verleger