Montag, 27. Juni 2011

= Incarna

Da komm ich Ende letzter Woche aus dem Urlaub zurück, natürlich voller Vorfreude auf den neuen Patch. Da muss ich feststellen, dass die Spieler bereits auf den Barrikaden stehen. Die Foren, Blogs und Chats sind voll von unzufriedenen Piloten, welche entweder wegen der Kapitänsquartiere oder aber wegen des Noble Exchange (NeX) Shops angepisst sind. Außerdem war da noch ein CCP interner "Greed is good" (Gier ist gut) Newsletter aufgetaucht, welcher das bereits entfachte Feuer weiter geschürt hat.


Seit bald drei Stunden versuche ich den genauen Sachverhalt und die Beweggründe dieser Spieler bezüglich Incarna zu verstehen. Ehrlich gesagt ist es mir noch nicht gelungen. Die Monument-Baller-Protestaktion und die vielen Piloten, welche sofort ihre Accounts gekündigt haben, müssen wirklich bitterböse verärgert sein, da sie mit solchen Reaktionen auf sich aufmerksam machen wollen. 

Mir hingegen hat sich das ganze noch nicht wirklich erschlossen. Ich kann verstehen, dass Toolentwickler aufgrund der angesprochenen Lizenzierung von Drittanbieter-Anwendungen missgestimmt sind. Auch kann ich die Piloten sehr gut verstehen welche aufgrund folgender Meldung nun neue Hardware beschaffen müssen. 


Doch all die anderen Piloten müssen mich erst noch überzeugen, wegen was sie so aufgebracht sind.

Ich hingegen bin zuversichtlich, dass CCP die Situation sehr wohl erkennt und dementsprechend im NeX Shop eben wie angekündigt nur Dinge anbietet, welche sich ausschließlich optisch (besondere Kleidung, bunte Schiffe, usw.) oder unbedeutend (SP Booster für frische Piloten) auf das Spiel auswirken. 

Von Walking on Stations erhoffe ich mir, dass uns mit den Kapitänsquartieren erst ein winziger Bruchteil vom dem erreicht hat, was noch kommen wird. Ich finde es wundervoll, den Pod verlassen zu können. Endlich ist der Charakter mehr als nur ein 2D-Bild. Ich kann es kaum erwarten, in einer Bar ein Quafe zu trinken, in einem Spielkasino ISK's beim Pokern zu verlieren oder gar meinem Caldari-Navy Agenten eine aufs Maul zu hauen. Verdient hat er es schon lange... 

Fly safe und interstellare Grüße,
Barkkor

Kommentare:

  1. Der Grund ist der, dass a) es so aussieht, dass ccp plant non-vanity items über den NEX zu verkaufen und b) ccp ein riesen haufen scheiße auf die bedenken des csm und der spieler allgemein gesetzt hat. wenn du fertig mit den foren bist, wirst du das erkannt haben.

    Kyth

    AntwortenLöschen
  2. Also der interne Newsletter und die Mail von Hilmar deuten darauf hin, dass es bald auch möglich sein könnte, spielbeeinflussende Gegenstände mit Aurum zu kaufen.

    Munition, Schiffe, NPC-Standings stehen wohl tatsächlich zur Debatte. CCP hat sich mit dem letzten Devblog eben nicht auf eine Diskussion dazu eingelassen und der interne Newsletter lässt schlimmes erahnen.
    Dann die wahnwitzigen Preise im NeX...klar kann man sagen, dass man einfach nix kauft, aber diese Preise sind die Ankerpreise an denen alle zukünftigen Dinge im NeX gemessen werden. Man stelle sich also vor, wie viel ein Schiff im Vergleich zu einem T-Shirt kosten könnte.
    Zudem die Tatsache, dass hier handelbare Güter einfach in den Markt geworfen werden - so funktioniert die EVE-Wirtschaft nicht, eine Inflation steht in Aussicht.

    Außerdem stört viele die Arroganz von CCP. Erstmal wurde der CSM nicht mal ansatzweise informiert, es gab tagelang keine Reaktion und Hilmars Spruch "jetzt achten wir nicht darauf, was die Spieler sagen, sondern was sie tun." hilf da auch nicht weiter.
    Und die Selbstbeweihräucherung für Incarna, dass nun wirklich überflüssig ist und bei einigen das Spiel unspielbar machen bis sie die unsinnigen Captains Quarters ausstellen - das kanns nicht sein, was so viele Ressourcen verschlingt anstatt die wahren Probleme im 0.0-Warfare oder die Diskrepanz zwischen 00 und Highsec oder der leere Lowsec.

    Ich selbst sehe die Sache nicht so schwarz, aber die Richtung an sich in die CCP hier geht ist äußerst bedenklich auf lange Sicht.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man Incarna ausstellt, sieht man nicht sofort in welchem Schiff man sitzt. Aber das ist auch mein einziges Problem.
    Ich kann verstehen wie sich manche ueber die Preise im neuen nobel shop aufregen, weil micro payment ist das ja nicht gerade. Aber warum sollte man deswegen sein Account kuendigen? Ist ja nicht so das dass Spiel schlechter wird nur weil man sich kein Monokel leisten kann.

    AntwortenLöschen
  4. Endlich mal gemäßigte Worte! Tut gut zu lesen :)

    Ich teile deine Einstellung - warum der ganze Wirbel? Ich glaube, das ist viel nur des Wirbels wegen. Auch die Befürchtung „Play-to-win“, also mittels echter €€€ sich einen Vorteil im Spiel zu verschaffen halte ich für Schwachfug - zumindest geht das doch schon lange! Ich geh auf den Char-Bazaar, kaufe mir für echte Euronen einen Char, der nen Titan fliegen kann, dann kaufe ich mir ein paar Dutzend PLEX, verticke die für noch mehr ISK, kauf mir einen Titan und fertig ist mein Uber-Account... WTF? Warum die Panik? Deswegen KANN ich noch lange nicht vernünftig einen Titan fliegen - ich hab ja schon Probleme, mit meinem BS nicht gegankt zu werden...

    Und das Zeugs im NEX: Wer's haben will, so what? Ich werd den Teufel tun und da Geld reinstecken, auch wenn ich es mir leisten könnte, aber wer's hat soll's gerne tun. Wenn Leute mit mehr Kohle als ich Geld in ein Spiel stecken, das ich spiele und die Developer dadurch mehr verdienen und ggf mehr Entwickler bezahlt werden können das Spiel besser zu machen - ich freue mich da eher!

    Was ich nachvollziehen kann - auch wenn ich da keine Panik schiebe - ist die Sorge um die Economy. Wenn man demnächst spezielle Schiffe, Muni etc gegen Aurum kaufen kann, statt gegen ISK auf dem Markt und damit den Spieler-Produzenten das Wasser abgräbt - das wäre blöd. Aber da vertraue ich CCP das die das schon hinbekommen. Und ich bin selber Software-Entwickler und JEDER Patch ist anfangs sehr holprig. Einfach zurücklehnen und die Hotfixes abwarten ;) in vier Wochen ist der Sturm im Wasserglas vorbei.

    Fly safe!

    AntwortenLöschen
  5. Hm @ Anonym. Ich habe irgendwie das gefühl, dass du nicht wirklich lange EvE Spielst, wenn überhaupt.

    Klar kannst du dir einen "über Char" kaufen... und einen Titanen. Aber dan solltest du sicher wissen, dass du den Titanen extrem schnell verlieren wirst, wenn du ihn im All steuerst (alleine) und selbst in einer Gruppe.. ich glaube kaum, dass du soviel Geld ausgeben wirst dir einen Titanen zu kaufen in dem dein Über Char sitzt weil du nicht aussteigen darfst (da ein Titan nicht docken kann) also hinkt das :)

    Wenn es aber vorteile zu kaufen gibt über das AUR System die nicht auf so "über" dinge beruhen sondern reale kleine bis mittlere Schiffe und Waffen ausmachen die andere gezwungenermaßen auch erwerben müssen um bei gleichen möglichkeiten gleichgestellt zu sein... dan sieht das anders aus. Nehmen wir dein Beispiel. Dein Titan, gegen einen "über" Titanen den du zusätzlich für AUR aufgerüstet hast. Du verlierst DEINEN Titanen weil der AUR Titan besser ausgerüstet ist. Da will ich mal sehen wie du reagierst ;)

    Alles in allem, ich finde die Aufregung und das geballer auch etwas übertrieben, aber es gibt deffinitiv grund zur Sorge. Wir stecken viel Geld (monatlich) in EvE und möchten auch noch einige Jahre spielen. Wenn es aber wie wir es in LOTR-Online gesehen haben dan zu einer Entwicklung hin zum Only Micropayment führt hat man sehr schnell das nachsehen. Ich persönlich spiele LOTR bzw habe es gespielt. Aber es gibt schlimmere Beispiele. Z.b Shaya - wer da viel Geld ausgibt ist deutlich überlegen. Damit soetwas im Keim erstickt wird, gibt es solche Reaktionen. Ich kann sie nicht komplett gutheißen, es steht mir auch nicht zu. Aber ich verstehe sie.

    Hasamura Ende

    AntwortenLöschen
  6. Du kaufst für die ISK jemandem die Spielzeit ab, die er investiert hat in einen Char.

    Es wurde also Zeit investiert, zusätzlich wurden Ingame Items verwendet (Imps, Skillbooks).

    Du kaufst für ISK einen Titan, der mit Ingame erminertem Erz, ingame erforschten Blueprints, an einer ingame POS in Ingame-Zeit hergestellt wurde die mit Ingame erminertem und mit PI besorgtem Fuel läuft.

    Oder du kaufst für AUR etwas, das von aussen ins Spiel importiert wird, ohne den Wirtschaftskreislauf durchlaufen zu haben.

    Plexe generieren ja auch keine ISK, sondern sind nur eine Umverteilung von ISK vom Käufer zum Verkäufer.

    Von daher kann ich jeden verstehen, der sich gegen den NEX Shop ausspricht.

    Ich persönlich habe auch kein Problem damit wenn Leute sich ne halbe Brille kaufen. Sowie es an spielrelevante dinge jedoch geht, habe ich ein Problem damit.

    Viel mehr als NeX stört mich jedoch der Incarna-Zwang, einfach weil für mich damit "Workflow"-Abhanden kommt.

    AntwortenLöschen
  7. Es war ja sogar im gespräch, dass dieses Monokel beim Stationwalking später mal vorteile bringen könnte.. ich sehs schon kommen. 0.0 Schlachten in denen aufgepimpte Chars mit AUR zeugs Stationen überrennen :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich stimme Kö und Rosk zu.

    Ich stehe auf der Barikade nicht weil für mich Incarna ein flop ist (CQ braucht viel leistung, NEX preise sind ja witzig), sondern weil mir dieses Micro Payment echt sorgen bereitet. Daraus kann ganz schnell Macro Payment werden. Davor hab ich angst. Ich hab angst vor der totalen Wirtschafts krise und davor, das man jetzt nicht nur Spielzeit mit echtem Geld bezahlen muss (um weiter zu kommen) sondern auch extra Geld in die Items stecken muss um den Anschluss nicht zu verlieren.

    Was mir aber mehr Sorgen bereitet ist, wie CCP gerade mit seiner Community umgeht. Ich sagte immer, CCP sorgt sich um seine Community, so wie noch kein Spielentwickler denn ich kenne. Aber nach dem ich die Posts von den CSM Mitgliedern gelesen habe, scheint es mir das CCP gerade sein eigenes ding durchzieht.

    AntwortenLöschen
  9. ich würde eigentlich @Anonym zustimmen. Aber kann die weiteren Postings gut verstehen.
    Ich habe nicht die Zeit gerade die komplette Forumsdiskussion etc. durchzuarbeiten, aber eigentlich alle wussten (bzw. konnten sich denken), daß Walking on Station etwas aktuellere Rechner braucht...war sogar lange angekündigt.
    Aufpassen sollte CCP definitiv, daß AUR nicht die Wirtschaft kaputt macht. Wobei auch Plex-Käufe die Wirtschaft beeinflussen, auch wenn sie eine "Umverteilung von ingame ISK" sind.

    Auch ich als Softwareentwickler finde es erstmal nicht schlimm, wenn in einem internen Newsletter etwas zur Diskussion gestellt wird. Man (also die Leute von aussen) wissen ja auch nicht, was dann in der Firma persönlich oder per Email etc. dann weiter abgegangen ist. Diskutieren darf man einiges...direkt Aufstand proben, finde ich übertrieben.

    Bei jedem Patch gibt es Probleme und Sorgen, aber bisher finde ich, daß CCP immer sehr gut mit den üblichen Software-Entwicklungsproblemen umgegangen ist (schon alleine, weil Addons kein zusätzliches Geld kosten).

    So, das wars erstmal, ich muss los, obwohl ich noch mehr schreiben könnte :D

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin sicher, dass die ganzen Protestler zwar ihre Gründe haben -die auch streckenweise nachvollziehbar sind- aber letztenendes bin ich doch sehr enttäuscht, mit wieviel Polemik (seitens der Spieler) dieser Disput teilweise betrieben wird.

    Deswegen zuallererst: *Respekt* an Barkkor für die angenehm gemäßigten Worte!

    Ich persönlich vertraue CCP, weil sie sich wie kaum ein anderer Entwickler um dieses geniale Spiel kümmern. Ergo vertraue ich auch darauf, dass sie einen Weg finden werden, die ganze Sache fair und zukunftsfähig zu gestalten.

    Im Moment ist es doch so, dass die Items aus dem Nex-Shop zu nichts nutze sind, außer als Statussymbole... Das wiederum zerstört auch nicht die Ingame-Ökonomie und genau DESWEGEN ist der Kram auch so teuer. Also was soll's? Man muss ja nicht.

    Über ungelegte Eier eine solch hitzige Diskussion zu führen oder gar den Account löschen...? Ich bin von der Eve-Community, die ich eigentlich als recht erwachsen eingeschätzt habe, in diesem Zusammenhang einigermaßen enttäuscht. :-(

    Caadil Kulee

    AntwortenLöschen
  11. Also ich finde, grade WEIL die EVE-Community so erwachsen ist, verschafft sie sich jetzt Gehör.
    Nicht aus bockigem Verhalten dem großen, pösen Firmenoktopus CCP gegenüber, sondern weil sie sieht, was dieser Verein in Zukunft noch mit uns Spielern vor hat, wie schon jetzt die Grundlagen dafür gelegt werden und wie rigoros CCP das Spiel in eine Richtung drücken will - gegen die ausgesprochene Überzeugung einer großen Zahl der Spieler.

    Accounts kündigen ist da nun mal das einzige das wirklich wirkt. Das Ballern auf Statuen oder diskutieren und motzen in Foren ist CCP herzlich schnuppe. Und ihre Haltung uns gegenüber hat nichts mit der ach so guten, alten Zeit zu tun, in der der kleine Independent-Nischenspiel-Produzent für jede Kritik ein offenes, ehrliches Ohr hatte.

    Ja, CCP ist nicht die Wohlfahrt und niemand spricht ihnen das Ziel ab, mehr Geld verdienen zu wollen und ja, noch verkauft der NeX nur Vanity-Items.

    Aber er wird irgendwann einen spielerischen Vorteil bringen - das steht quasi schon fest. Und dann wird er benötigt, von einigen vorausgesetzt und das Spiel für diejenigen einfacher machen, die mehr Kohle reinstecken. Und das zu saftigen Preisen.

    In einem Spiel mit bereits vollem Abo bekomme ich also nicht die gleichen Voraussetzungen geboten wie andere. Und eine zwei-Klassen-Gesellschaft in einem Abospiel, das kanns nicht sein.
    Hier geht es CCP darum, den zahlenden Kunden weiter zu melken. Nichts anderes.

    Letzte Chance, meiner Meinung nach, ist das Meeting des CSM am Wochenende. Ansonsten können sie sehen, was sie davon haben.

    AntwortenLöschen
  12. Ich Stimme Kö da voll und ganz zu. Eine Erwachsene Community macht eben genau das. Sie rebeliert gegen etwas. Oder gehen wir hin und verurteilen ganz Frankreich als Unreif weil sie auf die Straße gehen? Sind die Deutschen um so viel besser und reifer weil sie nicht protestieren? Und waren wir nicht alle überzeugt, dass es niemals eine PKW Maut geben wird wenn die LKW Maut eingeführt wird? Aber das sind Beispiele aus dem RL die haben hier in diesem Spiel nichts verloren - oder? Um ehrlich zu sein schon. Den was im RL schwer umsetzbar ist (du fängst ja nicht auf einmal an keine Steuern mehr zu zahlen) ist in einem Spiel um einiges einfacher.

    Klar kann man die Reaktionen darauf als "übertrieben" abtun.. aber was wenn nicht übertriebene Reaktionen wird eine Firma interessieren? Die Köpfe hinter EvE schauen auf Zahlen.. Zahlen und Fakten. Wenn sie sehen "ok es gibt Forenproteste aber unsere Spielerzahl bleibt gleich" dan streckt man halt.. man versucht einzulenken aber im Grunde ist es einem völlig egal. Die Mitarbeiter werden dafür bezahlt genau das zu tun - mit der Community zu reden. Und wenn das Geld weiter fließt.. ja wayne? Ich bin mir SEHR sicher, dass es keinen Jucken wird, wenn sich Spieler in Foren beschweren den das Geld kommt. Was aber auffällt und weh tut sind gekündigte Abbos, stillgelegte Accounts etc - und ganz sicher nicht das Ingame geballer das eher Symbolisch darauf aufmerksam macht, dass der Community was nicht paßt. Den wer EvE Spielt - tja der Zahlt ja. Und wer Zahlt... da haben wir doch genau was man erreichen will.

    Unmut tut am meisten dort weh, wo die Geldbörse sitzt und wenn die macher von EvE merken, dass dieser klare Schritt in richtung Micropayment ihnen in relation mehr Kostet als einbringt dan werden sie es rein Wirtschaftlich gesehen schon anders machen müssen.

    CCP ist die Wohlfahrt.. ganz klar.. wir Zahlen nur für soziale Leistungen um nicht gelangweilt zuhause zu verfaulen. CCP macht alles nur um für uns da zu sein. Nicht etwa um Geld zu verdienen. Und dass die Addons kostenlos sind hat mitnichten den hintergrund, dass wir es CCP hoch anrechnen, dass sie ihr eigenes Spiel verbessern um alte Spieler zu halten und neue zu gewinnen (weil es so rum mehr bringt als Addons verkaufen zu müssen), sondern einfach nur, damit wir keine Addons kaufen müssen.

    Es gibt immer zwei Seiten - aber die Seite der Firma hat keine klare Linie. Und wenn das neue Addon die vorbereitung auf Station Walking und Micropayment bedeutet, so ist dem so. Und ob CCP das nun offen sagt oder nicht - die Pläne brauchen sie uns sicher nicht im ganzen erklären. Ich sitze selber im Marketing. Man verfasst die positiven Punkte und hält etwailig negative zurück oder verpackt sie als vorteil... und hier sehe ich ganz klar eine Verpackung der negativpunkte.

    Versteht mich nicht falsch.. ich mag EvE, aber ich stecke Geld in dieses Spiel, weil ich es mag und weil ich in EvE etwas aufbauen möchte. Nicht weil ich in 7 Monaten da sitzen will mit der gewissheit, noch mehr ausgeben zu müssen um meinen Standard zu halten (und der ist derzeit hoch) Ich wurde bereits einmal Zeuge wie Micropayment ein Spiel ruiniert und habe kein zweites mal lust, zeit und geld mitzuerleben wie eines meiner Lieblingsspiele der Wirtschaftlichen erfolgskurve zum Fraß vorgeworfen wird.

    Hasa Ende ;)

    AntwortenLöschen
  13. WoW, Jhekarn Hasamura hat gerade den Punkt getroffen welche ich auch treffen wollte. sehr gut formuliert. genau das ist auch meine Meinung.

    AntwortenLöschen
  14. Wie oben schon erwähnt, kann ich den Punkt der Protestler durchaus nachvollziehen. dennoch finde ich die Reaktion maßlos übertrieben.

    Um bei deinem Beispiel mit dem RL zu bleiben: Du begehst ja auch keinen Selbstmord, nur weil unsere Regierung eine Maut einführt oder irgend eine absurde Steuer einführt.

    Sowohl im RL als auch im Spiel musst du dich mit den Obrigkeiten abfinden. Auch wenn du für die Spielzeit bezahlst, gehört dir hier NICHTS. Überspitzt ausgedrückt können CCP (wie jeder andere Unternehmer auch) mit dem Spiel tun und lassen, was sie wollen. Das ist ein Fakt und ich für meinen Teil würde mich an solchen Dingen niemals aufreiben ... zumal es wie gesagt, noch völlig ungelegte Eier sind.

    Was deinen Einwand angeht, dass du nicht gezwungen sein willst, Geld auszugeben, um vorn mitzuspielen, muss ich dich leider ganz ernsthaft fragen, in was für einer Welt du lebst? Jedes vernünftige Spiel unserer Zeit hat genau DIESE Basis.

    zur Erklärung:
    Entweder man hat unglaublich viel Zeit zum Spielen und grinden und deshalb viel Ingame-Geld oder man hat diese Zeit nicht, weil man (so wie ich) noch ein RL hat. Dann muss man diesen Nachteil mit RL-Geld ausgleichen. Ich finde das absolut fair und in Ordnung. Ansonsten wäre es gegenüber den Power-Playern nämlich genauso unfair, wenn du mit weniger Onlinezeit die gleichen Ergebnisse erzielen könntest.

    Ist es denn nicht bereits jetzt so, dass ich niemals kostenlos spielen könnte, weil ich mangels Onlinezeit nicht schaffe, die 400 Mio im Monat für einen PLEX übrig zu haben? Trifft das nicht genauso auf Faction, Complex- oder Officer-Items zu? Jemand, der nicht Powergamer oder extrem weit fortgeschritten ist, muss doch bereits jetzt PLEXe in ISK umwandeln, um sich sein Schiff mit solchen Dingen ausstatten zu können. Und diese Dinge werden auch und schon lange von außen künstlich in die Spielwirtschaft geworfen (und zwar OHNE den Markt zu zerstören). Warum also regen sich jetzt alle über etwas auf, das exakt das Gleiche darstellt?

    Im Übrigen finde ich, sollten wir diese Diskussion in einem Forum fortführen.

    Caadil Kulee

    AntwortenLöschen
  15. Wenn es dann zu dieser Diskussion hier einen Link geben würde, würde mich das freuen :)
    Ich bin nämlich immer noch eher der Meinung wie Caadil Kulee als den anderen und da es dabei durchaus zwei vertretbare Meinungen gibt, würden mich weitere Argumente doch sehr interessieren.

    AntwortenLöschen

"Was immer du schreibst...
schreibe kurz, und sie werden es lesen,
schreibe klar, und sie werden es verstehen,
schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten..."

Joseph Pulitzer (1847-1911), Journalist und Verleger