= Porpoise Drone Mining

= Einleitung:

Auf dem Skillweg zum effizienten Orca Drone Mining Piloten kann man gerne den Umweg über die Porpoise nehmen. Die Skills sind identisch und die Porpoise bietet allerhand gute Features. In erster Linie ist dies natürlich der überaus attraktive Preis für ein Industrial Command Ship. 


= Warum dieser Guide?

Dieser Guide ist in Anlehnung an meinen Orca Drone Mining Guide entstanden. Ziel war es, ein günstiges Schiff für die selbe Aufgabe zu finden. Die Orca ist inzwischen mit ca. 1.8 Mrd ISK (inkl. Fitting und Drohnen) nicht mehr ganz so erschwinglich wie einst, als dieser Guide entstand.

Die Porpoise ist nun nicht gerade das schönste Schiff in EVE Online, doch sie hält durchaus ein paar Überraschungen bereit. Sie ist neben ihrem attraktiven Preis auch noch Wehrhaft, bietet Boni für Drone Mining und hat einen akzeptablen Laderaum mit insgesamt 68.000 m³.


= Das Schiff:

Wo wir gerade bei den Vorteilen sind. Hier mal kurz die Attribute der Porpoise:


Die wichtigsten sind hier wohl die von mir rot markierten Boni. Wir bekommen schon mal 50% mehr Ertrag durch Mining Drohnen, alleine durch den Rollenbonus. Dann kommen je nach Skills nochmals bis zu 50% dazu. Weiter haben wir einen netten Bonus auf die beiden Laderäume. Was uns natürlich mehr Zeit im Belt verschafft. So, dass sieht ja schon mal nicht so schlecht als Grundvoraussetzung aus.

= Das Fitting:

Wir fitten die Porpoise ähnlich der Orca, da die Aufgabe die selbe ist: 


Reinforced Bulkheads II
Damage Control II

50MN Microwarpdrive II
Drone Navigation Computer II
Multispectrum Shield Hardener II
Large Shield Extender II

Auto Targeting System II
Medium Energy Neutralizer II
Small Tractor Beam II
Salvager II

Medium Drone Mining Augmentor II
Medium Drone Mining Augmentor II
Medium Drone Mining Augmentor I


Ice Harvesting Drone II x1
Mining Drone II x5
Vespa II x5

= Low-Slots:
Beginnen wir mal bei den Low-Slots. Hier machen Expanded Carhoholds absolut keinen Sinn. Selbst mit zwei Stück haben wir gerade mal 500 m³ mehr Laderaum. Wir leben von unserem Ore Hold. Auf diesen haben die Expanded Carhoholds keinen Einfluß. Also nehmen wir die Low-Slots für einen fetten Hüllentank her und erreichen so am Ende über 60.000 EHP.

= Med-Slots:
Wir setzen hier auf Geschwindigkeit mit dem MWD und machen noch etwas Schild Zeug drauf. Wichtig für unseren Ertrag ist hier lediglich der Drone Navigation Computer. Der macht unsere Drohnen schneller und verkürzt den ständigen Weg vom Schiff zum Asteroiden und zurück.

= High-Slots:
Hier ist vollkommen egal, was ihr rein packt. Den einzigen Luxus, welchen ich genieße ist das Auto Targeting System. Es erlaubt ganze drei zusätzlich Asteroiden aufzuschalten. Dies erspart Euch Zeit sobald ein Asteroid aufgebraucht ist, kann man die entsprechende Drohne schnell zum nächsten schicken, ohne diesen erst aufschalten zu müssen. Die Porpoise schafft es halt nur 5 Ziele aufzuschalten. Da sind die drei zusätzlichen Asteroiden eine wahre Bereicherung.

= Rigs:
Hier gibt es keine alternative Option! Wir wollen Ertrag durch Drone Mining erzielen. Wir packen die Rig-Slots voll mit Drone Mining Augmentor, bis die Calibration aufgebraucht ist. Maximal gehen da also zwei T2 und ein T1 Rig rein. 

= Drohnen:
Klar, was da rein kommt. Ein Satz Mining Drone II ist hier die beste Wahl. Gerne könnt ihr noch etwas zur Abwehr rein packen, nur für den Fall solltet ihr von Piraten oder Spielern angegriffen werden. Ich habe noch eine Ice Harvesting Drone II dabei, da die Boni des Schiffes ebenfalls auf das Ice Mining ausgelegt sind. 


= Die Skills:

Naja, das ist genau gleich wie bei der Orca. Erst gilt es die ganzen Kriterien zu erfüllen, die Porpoise überhaupt fliegen zu können. Dann sollte der Fokus natürlich darauf liegen den Skill Industrial Command Ships auf Level 4 und nach den Drohnen Skills auf Level 5 zu bringen. Für die Drohnen liegt die Priorität ganz klar auf der Mining Drone II und der späteren Mining Drone Specialization auf Level 4 oder besser sogar 5. Alles andere ist zweitrangig. Ob die Porpoise nun mit maximalen Skills tankt und navigiert ist nicht weiter wichtig. Hier geht es lediglich um Ertrag.

= Der Ertrag:

Natürlich kommt die Porpoise nicht an den Ertrag der Drone Mining Orca ran. Sie liegt ganze 25% darunter. Doch wenn wir die Möglichkeiten betrachten, die dieses Schiff aufgrund von Preis und Geschwindigkeit mit sich bringen, kann man sich damit auch in gefährlichere Gegenden wagen. Wo die Orca doch nur im 1.0 und 0.9 Sicherheitsraum wirklich gut funktioniert, sind hier die Grenzen deutlich weiter geöffnet.

Im direkten Vergleich:

= Drone Mining Orca: (5x Mining Drone II)
24.8 m³/s = 89.100m³ in der Stunde

= Drone Mining Porpoise: (5x Mining Drone II)
18.6m³/s = 66.800m³ in der Stunde

Die Porpoise steht also nur 25% hinter der Orca bei Verwendung der selben Drohnen. Das ist nicht so schlecht. Sie kostet aber auch nur ca. 10% gegenüber der Orca.

Bei meinen heutigen versuchen habe ich pro Ladung Roherze im Wert von 12 - 14 Mio ISK mit nach Hause gebracht. Hier könnte man sich jedoch auch überlegen, auch nach wertvolleren Materialien zu suchen.


= Porpoise Testlauf Ore 1:

Empire 0.9er System (dauer: ca. 1 Stunde 25 Minuten)

Alle drei Laderäume (Cargohold, Fleet Hanger und Ore Hold) gefüllt und nach 85 Minuten wieder an die Station gewarpt. Der Ertrag von 12.400.000 ISK scheint nicht viel. Doch wir wollen hierbei auch nicht aktiv spielen. Es ist im Idealfall ganz nebenbei verdientes Geld.




= Porpoise Testlauf Ore 2:

 Empire 0.9er System (dauer: ca. 1 Stunde 20 Minuten)

Alle drei Laderäume gefüllt und nach 80 Minuten wieder an die Station gewarpt. Der Ertrag diesmal von 13.800.000 ISK.

 

= Porpoise Testlauf Ice
 
Empire 0.5er System (dauer: ca. 1 Stunde 30 Minuten)
 
Zwei Laderäume (in den normalen Cargohold passt kein Ice) gefüllt. Auch beim Ice ein ähnlicher Betrag in nahezu der selben Zeit. Obwohl wir nur eine Drohne einsetzen können.


= Asteroiden Mining:

Ihr braucht entweder einen Homeoffice-Job, einen EVE Main Account mit viel Action, oder sonst eine Tätigkeit am Rechner, um diese Art von Mining betreiben zu wollen. Sonst ist das sinnlos. Ich bitte Euch dringend diese Art von Minern nicht als Haupttätigkeit auszuüben. Es soll nachher keiner Sagen, ich hätte Euch nicht gewarnt.

Idealerweise macht man das anfangs in einem 0.9er oder gar 1.0er System. Dort gibt es keine NPC-Piraten. Man kann das Schiff unbeaufsichtigt in einem Belt parken und seine Arbeit machen lassen. Hier ist es auch nicht so wichtig wirklich effizient zu sein. Man schällt neue Asteroiden auf, wenn man dazu kommt.

Wichtig ist halt, dass man jeweils eine Drohne auf jeweils einen Asteroiden schickt. Sonst sind die Asteroiden zu schnell aufgebraucht und man ist ständig dabei in das Spiel zu tabben, weil AURA wieder ruft: "The Asteroid is depleted!"

= Ice Mining

Richtig, die Porpoise kann auch Drone Ice Mining betreiben, die Boni jedenfalls bestätigten dies. Doch die Drohnenbandbreite macht es uns hier nicht so einfach. Wir können also lediglich mit maximal einer Ice Harvesting Drone im Eisfeld stehen und zusehen, wie der Brocken langsam schmilzt. Wer das so machen will, kann das natürlich gerne tun. Hier ist lediglich zusätzliche Skillzeit für die Ice Harvesting Drone II nötig und schon kann es los gehen. 
Der Luxus bei der Sache ist, dass man nicht ständig neue Asteroiden aufschalten muss. So ein Eisklotz hält ewig... Nahezu perfekt für das AFK-Mining. Doch die Eisfelder sind immer auch in Regionen, in denen NPC Piraten auftauchen können. Also bitte ich um Vorsicht. Ich habe Euch gewarnt!

= Fazit:

Mit der Porpoise liege ich bei einem aktuellen Kaufpreis von 172 Mio ISK (inkl. Fitting und Drohnen). Da habe ich auch bedeutend weniger Sorgen, diese einfach mal unbeaufsichtigt stehen zu lassen. Ich schalte hin und wieder neue Asteroiden auf und schicke meine Drohnen auf neue Ziele, bis der Laderaum voll ist. Kurz docken, ausladen und wieder von vorne. Es ist weit aus entspannter als mit der Orca. 
Und wie wir gesehen haben, kann man damit auch prima Ice abbauen... Was noch entspannter ist, da der Eisklotz im All scheinbar ewig besteht und die Drohne sehr lange daran ihr Werk verrichten kann, bevor man sie auf ein neues Ziel ansetzen muss. 

Die Porpoise gefällt mir nicht nur als Einstieg in das Drone Mining. Ich glaube sogar, dass dieses Schiff nun auch bei mir öfter zum Einsatz kommt. 

!WARNUNG!
Aber ich will hier aber nochmals ausdrücklich erwähnen, dass diese Art von Mining nur für nebenher ausgelegt ist und keinesfalls aktiv betrieben werden darf. Spielspaß sieht anders aus. 

Weiter muss ich darauf hinweisen, dass ein Ertrag von ca. 10 Mio ISK die Stunde nicht wirklich lukrativ ist. Natürlich kommt da am Ende des Monats schön was zusammen, ja nach dem, wie lange die Porpoise im Belt steht. Doch man kann zum Beispiel mit einer Planetary Production Farm ebenfalls so ganz nebenher bedeutend mehr ISK verdienen.


Weiter geht es hier:

Viel Erfolg.

Vorschläge und Kritiken bitte ingame an Barkkor
Herzlichen Dank.