Dienstag, 2. Februar 2010

= Bienenstich


Ehrlich gesagt habe ich keinerlei Erfahrung und auch keine Ahnung von PvP im Lowsec bzw. sogar im Empire. Doch die bevorstehenden Tage und Wochen versprechen unglaublich abwechslungsreich zu werden.


Doch ich will von vorne beginnen...


Nachdem die IT Alliance schlicht und einfach Delve und Querious für sich beansprucht hat, sind die fleisigen Bienchen nun auf der Suche nach einer neuen Heimat für ihren Insektenstaat. Natürlich, wie soll es auch anders sein. Die Goons haben sich Gerüchten zu Folge für das Syndicate entschieden, um von dort aus Cloud Ring zu erobern. Dies hat sich inzwischen fast auch bestätigt. Wir beobachteten große Flottenbewegungen in Richtung A-SJ8X.

Dieses Vorhaben kommt uns von Ev0ke gerade gelegen, somit haben wir eine Campaign mit dem Namen Bienenstich ins Leben gerufen. Nicht, dass wir mit der Northern Coalition etwa große Langeweile hätte, doch diese Gelegenheit schreit förmlich nach einer Kriegserklärung. Schließlich wollen wir den Bienchen den Umzug von Delve nach Cloud Ring nicht ganz so einfach machen...

Doch die Goons haben ebenfalls viele kleine Helferlein, wie wir beim erfolgreichen Platzieren unserer Kriegserklärung feststellen mussten:


Und genau dies verspricht die unglaublich willkommene Abwechslung zum aktuellen 0.0 PvP. Wir stecken nun egal wo wir uns aufhalten im Krieg. Die Gegner sind zahlreich und leicht zu finden...

Ich blicke sehr gespannt den nächsten Tagen und Wochen entgegen.

Interstellare Grüße,
Barkkor

Kommentare:

  1. DAS ist mal richtig cool, auch wenn an solchen Tagen jeder glücklich ist, der einen neutralen Alt hat :) Ich wünsche Euch auf jeden Fall viele gute Fights und tut den Bienen richtig weh !

    AntwortenLöschen
  2. Nur Doof, das es jetzt nur noch 22 Goons gibt mit denen man Krieg führen kann.

    -> http://img218.imageshack.us/img218/1430/deadgoons.png

    AntwortenLöschen

"Was immer du schreibst...
schreibe kurz, und sie werden es lesen,
schreibe klar, und sie werden es verstehen,
schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten..."

Joseph Pulitzer (1847-1911), Journalist und Verleger