Montag, 23. Mai 2011

= Lost in Space

Während ich mir gerade meinen Blog so ansehe, fällt mir auf, dass ich seit über einem Monat keinen Beitrag mehr eingestellt habe. Gründe dafür gibt es genug... Denn "im Krieg soll man schweigen" könnte ich nun aufführen. Doch ein klein wenig will ich trotzdem berichten.

Während in Querious und Delve etwas Ruhe eingekehrt ist, wurden wir von .-A-. in Richtung Osten abgerufen, um sie dort bei einem Rachefeldzug zu unterstützen. So kommt es, dass ich mich allabendlich in großen Fleets in Tenerifis, Detorid und Feythabolis wieder finde... Erst haben wir nahezu ohne Gegenwehr White Noise aus Feytabolis vertrieben und dann ein 24/7 Stationcamp für Intergalactic Exports Group aufgebaut. Diese wollen unbedingt ganz schnell aus Detorid ausziehen und wir helfen tatkräftig mit. Doch dies sollen vorerst mal genug Informationen zur politischen Lage sein... schließlich bin ich im Krieg. *psssst*


Die meiste Zeit verbringe ich in einer Zealot. Ein sehr effektives Schiff und gleichzeitig der Hauptbestandteil unserer AHAC-Fleets. Irgendwie bin ich häufig dabei, doch auf Killmails erscheine ich einfach nicht... es ist wie ein Fluch... entweder ballert man POSen und Strukturen in den RF, oder man sitzt in einem Interdictor, welcher außer Bubble-Launchern kaum Module drauf hat.

...

Während Barkkor ganz heimlich still und leise die 65 Mio Skillpunkte Grenze überschritten hat, sind meine Einkünfte durch PI schwer eingebrochen. Dafür gibt es gleich zwei Gründe. Einerseits sind die Rohstofferträge auf den Low-Sec Planeten schwer zurück gegangen. Andererseits sind die Marktpreise beinahe auf die Hälfte gesunken. Die Planetaren Anlagen habe ich inzwischen angepasst und die Einnahmen laufen wieder sehr zufriedenstellend. Doch leider kann ich an den Marktpreisen nichts ändern. Nur eben abwarten, wann ich meine Waren verkaufe.

Da ich meine GTC's und meine PvP Schiffe durch PI finanzieren will, habe ich nun ein Problem. Daher musste ich den Skillplan von Shindra etwas abändern und diese ebenfalls auf PI spezialisieren. Gesagt, getan... mal sehen, ob ich so wieder meine benötigten ISK-Einnahmen realisieren kann.

Das Thema PI interessiert leider nicht nur mich allein. Wie es scheint, haben zu viele Spieler Gefallen daran gefunden, die ISK mal eben so "nebenher" zu machen. Aber es ist ja auch kein Hexenwerk mehr, wenn man eine gut laufende PI-Stuktur aufgebaut hat. Tägliches Extractoren anwerfen und alle paar Tage mal einen Transportflug... leichter hätte es CCP den Spielern ja auch nicht machen können. *seufz*
Kein Wunder, dass es jeder macht...

...

Und noch ganz nebenbei erwähnt, ich habe meinen Directional Scanning Guide entsprechend dem aktuellen Patch angepasst. Was zur Folge hatte, dass er eine neue Versionsnummer (v1.1) bekommen hat. Auch weiterhin viel Spaß damit...

Fly safe und interstellare Grüße,
Barkkor

Kommentare:

  1. Ist das noch die zea vom podcast :) i hope das sie es ist Sonst wäre die killmail lustig um sie zubegraben xD

    AntwortenLöschen
  2. @pychofan
    Ich muss Dich leider enttäuschen. Vom Podcast habe ich eine Sacrilege bekommen. Diese steht nach wie vor gefittet und gefechtsbereit in meinem Hangar. Die Zealot habe ich gestern aufgrund eines blöden Zwischenfalls an INIT verloren.
    http://www.fail.eve-kill.net/?a=kill_detail&kll_id=9762557

    AntwortenLöschen
  3. Ups verdammt war ja was anderes ^^ wen die mal zur benutzung kommt ^^ will ich das wissen :D und wen das schiff stirbt ^^ will ich die KM XD

    AntwortenLöschen
  4. @pychofan
    Aber natürlich. Keine Sorge. Du wirst davon erfahren.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Barkkor,

    Jetzt bin ich endlich beim letzten deiner Beiträge angekommen und wollte erstmal "Danke" sagen für die großartige Unterhaltung! Ich bin erst seit Anfang des Jahres dabei und hoffe dass ich auch diese vielen Erfahrungen machen kann.

    Grüße
    Gargarin Varul

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

"Was immer du schreibst...
schreibe kurz, und sie werden es lesen,
schreibe klar, und sie werden es verstehen,
schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten..."

Joseph Pulitzer (1847-1911), Journalist und Verleger