Dienstag, 3. November 2020

= Gila im Deadspace verloren

Aktuell nutze ich meine spärliche frei Zeit gerne, um mich in den Abyssal Deadspace zu stürzen. Das ist ein feines und spannendes Programm, da man das prima Solo und schnell machen kann. 

So auch gestern: Ich wollte mich nur kurz einloggen um eine oder zwei T1 oder T2 Sites zu fliegen. Und wie es immer so ist, kam es anders als erwartet...

Meine liebgewonnene Gila ist gestorben. Mir ist jedoch noch immer nicht ganz klar, wie das passieren konnte. Eigentlich ist mein Fitting total übertrieben für T1 und T2 Sites. So waren die Gegner in der ersten Pocket auch schnell erledigt. Doch mein Schiff flog in die komplett falsche Richtung. Egal, was ich versucht habe, es flog einfach direkt nach unten. Doppelklick ins All, Align to Gate, Orbit um ein Wrack. Meine Gila wollte sterben und hat sich in die rote Pampe gestürzt.


Erst dachte ich, ich hätte nur vergessen das Gate anzufliegen. Doch nach ein paar Klicks und keinerlei Reaktion des Schiffes wurde ich leicht panisch. Jedes Ziel und jede Reaktion wurden von meiner Suizid-Gila einfach ignoriert. Sie hat zwar jedes mal kurz gezuckt, doch dann sofort den alten Kurs direkt nach unten fortgesetzt.
Was einem da alles für Gedanken kommen: Ausloggen, nein. Internetverbindung kappen, nein. Um Hilfe rufen, nein. Schiff evakuieren, nein... Also was tun. Richtig, mit Würde sterben.

Es war nicht die Zeit, die mich das Leben und das Schiff gekostet hat. Es war die rote Pampe, welche CCP so liebevoll Unstable Abyssal Depths nennt. Der einkommende Schaden war anfangs noch ein Witz. Doch dann wurden die Zahlen immer größer und größer, bis das Schiff erst Schild, dann Panzerung und zuletzt Hülle verloren hatte. Der Pod war instant einfach weggeschmolzen. 

Verstanden habe ich es noch immer nicht... 
Pilotenfehler oder doch eine Suizid-Gila?

Jetzt stehe ich da, neben meiner neuen Ibis und schaue mir verträumt die Sterne an. Wem kann ich da draußen noch vertrauen, wenn es nicht mal mein eigenes Schiff ist. Bleibe ich ab sofort einfach auf der Station und eröffne eine Bar, oder wage ich nochmals den Sprung in einen Deadspace... 

Fly safe und interstellare Grüße 
Barkkor

Kommentare:

  1. Mir ist mal was ähnliches passiert. Tage später schaute ich auf meine Tastatur und entdeckte eine verklemmte Pfeiltaste...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Antwort. In diesem Fall wäre es zumindest nicht an der Gila gelegen. Ich werde zu Hause mal schauen, ob mit der Tastatur alles in Ordnung ist. Ich wusste ja nicht einmal, dass man das Schiff mit den Pfeiltasten steuern kann. Doch ich habe eben ausprobiert, was passiert, wenn man mit gedrückter Pfeiltaste auf Annähern oder umkreisen klickt. Das Schiff richtet sich aus und befolgt die geklickten Befehle. Aber danke für den Hinweis.

      Löschen

"Was immer du schreibst...
schreibe kurz, und sie werden es lesen,
schreibe klar, und sie werden es verstehen,
schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten..."

Joseph Pulitzer (1847-1911), Journalist und Verleger